Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Malen mit Malpass

Geduldetes Malen mit Malpass

In Berlin gibt es nur wenige öffentliche Stellen, an denen Malen geduldet oder sogar erlaubt ist. Im Park am Gleisdreieck ist das gestattet – und zwar mit Malpass. An der LEGACY Hall of Fame – einer 160 Meter langen Wand im Park – sind der Kreativität für das Malen keine Grenzen gesetzt. Artists können sich im Laden „LEGACY BLN – Graffiti Culture & Art Tools“ an der Yorckstraße 53, 10965 Berlin, eine Malerlaubnis geben lassen. Das ist die Absprache mit Grün Berlin und der Deutschen Bahn.

Der kostenfreie Malpass kann von Montag bis Samstag von 12:00 bis 20:00 Uhr abgeholt werden. Wer sonntags malen möchte, wird gebeten, vorab an einem der Öffnungstage in den Laden zu kommen. Malen an der Wand ohne Malpass wird von der Parkleitung zumindest unterbrochen und kann in Einzelfällen auch angezeigt werden. Es gibt Platz für Anfänger, Fortgeschrittene und erfahrene Graffiti Heads – die genaue Zuteilung an der Wand wird im LEGACY erklärt. Dabei bewerten sie keine Kunst. Es geht lediglich darum, Ordnung an der Wand zu halten – von Malen mit Kindern bis hin zu aufwendigen Wildstyle Pieces.

Was an der Wand erwünscht ist: Respektvoller Umgang miteinander und Spaß am Malen. Die Kunst, die entsteht, kommt allen Parkbesuchern zu Gute.

Was an der Wand nicht erwünscht ist: Diskriminierende und respektlose Botschaften sowie das Malen mit metallic Farben (Chrom, Kupfer und Gold) – diese lassen sich nämlich nicht ohne Weiteres übermalen.

Hier eine schöne Aktion anlässlich des Geburtstags von HoneyBee

A few weeks ago we visited Berlin and met up with some good old graff friends to do a little birthday wall for me 🤗
Thanks to all of you for the good day and the good vibes and of course – your dedicated pieces 🙏🏼

Time is honey 🍯 | @honey_beebs

Mission News Theme by Compete Themes.